In größeren Städten möchten viele Entscheidungsträger eine Verkehrsberuhigung im Stadtzentrum umsetzen. Eine fixe bauliche Absperrung ist nicht möglich. Die Gründe dafür sind Anrainer, Lieferanten, Sonderparkplätze, der öffentliche Busverkehr oder Einsatzfahrzeuge, denen unbedingt Zufahrt ermöglicht werden muss. Die Lösung für all diese Themen sind Poller, die über eine Steuerung gesenkt und wieder automatisch hochgefahren werden können. Speziell in der heutigen Zeit werden diese auch zur Sicherung von Straßenzügen eingesetzt. Denn wie einige Terroristen schon gezeigt haben, gibt es immer wieder Anschläge mit Fahrzeugen in Fußgängerzonen. Im Gegensatz zu anderen Lösungen ermöglicht das Poller-System jederzeit, die Barriere wieder freizugeben.

Welche Arten von Poller gibt es?

Die Firmen produzieren verschiedene Arten von Poller, je nach Anwendungsfall. Die leichtere Variante ist mit einem Durchmesser von 127 mm Stahl, dass massivere Modell mit 275 mm Edelstahl erzeugt. Die einfachste Type ist der feststehende Stahlzylinder. Dieser dient lediglich zur Abgrenzung eines Bereiches. Dann folgt das halb automatische, versenkbare Fabrikat. Dies wird zwar automatisch nach oben gedrückt, aber es muss mit menschlicher Kraft wieder hinuntergedrückt werden. Dies wird durchgeführt, indem ein Fuß auf den Poller gestellt wird und dann mithilfe des Körpergewichts ihn versenkt. Die fortschrittlichste Bauart ist der hydraulische, versenkbare Automatikpoller. Dieses technische Wunderwerk ermöglicht eine garantierte Durchbruchsicherheit von 350.000 Joule.

Welche Steuerungsmöglichkeiten gibt es?

Die Verkehrspoller können zentral oder einzeln bedient werden. Die einfachste Variante ist die mechanische Auslösung. Der Stahlzylinder wird mit einem Hebel entriegelt und eine Feder drückt ihn nach oben. Mit menschlicher Kraft wird er wieder hinuntergedrückt. Mit baulichen Maßnahmen können bessere Steuerungsvarianten erzeugt werden. Dies sind Lichtschranken, Induktionsschleifen in der Fahrbahn und Säulen mit Schlüsselschalter, Karte oder Zahlencode. Eine weitere Möglichkeit wären elektrische Schaltuhren. Gerade dann, wenn es darum geht, einen gewissen Straßenzug, einen bestimmten Zeitraum für den Verkehr freizugeben. Um es noch technisch flexibler Handzuhaben, gibt es neuere, intelligentere Steuerungssysteme. Diese ermöglichen, dass der Verkehrspoller mit einem elektrischen Signal hinunterfährt und automatisch wieder hoch. Dies kann mittels Funkfernsteuerung oder Mobiltelefon erfolgen.