Schnellkupplungen sind in fast jedem Industriezweig zu Hause. Beim Transport von Flüssigkeiten aller Art wie Hydrauliköl bis hin zu Druckluft oder Atemluft kann darauf nicht verzichtet werden. Für jeden Durchfluss gibt es die passenden Schnellkupplungen. Dabei gibt es verschiedenste Materialien, um das beste Ergebnis zu erreichen. So findet sich für jeden Anlass der perfekte Durchfluss mit der perfekten Dichtung.

Produkte für Thermomanagement

Beim Thermomanagement sind gute Durchflusswerte und Dichtigkeit enorm wichtig, denn schon bei geringem Tropfverlust kann großer Schaden entstehen.

Multi Kupplungen

Wenn verschiedene Flüssigkeiten in einem Arbeitsgang gekuppelt werden sollen, dann ermöglichen Multi Kupplungen diesen Vorgang. Diese Systeme werden in der Hydraulik- und Flüssigkeiten Industrie eingesetzt.

Atemluft Systeme

Diese Systeme kommen zum Beispiel bei Feuwehrleuten zum Einsatz. Hier können Schnellkupplungen zu lebensrettenden Komponenten werden. Undichtigkeiten sind hier unbedingt zu vermeiden. Sie finden aber auch in der Gas- und Ölindustrie ihren Einsatz. In jedem Fall muss hier für perfekte Abdichtung gesorgt werden.

Hydraulikprodukte

Hydraulik Kupplungen setzen auf maximalen Durchfluss bei höchster Sicherheit. Hier kommt es auf die Eignung der Materialien an, die für das System verwendet werden. Dichtungen und Ventile sind dabei auch ein wichtiger Faktor.

Druckluft Systeme

Langlebige Materialien sind beim Drucklufttransport sehr wichtig. Um die Komponenten wie zum Beispiel Blaspistolen mit Schläuchen zu verbinden, sind Schnellkupplungen eine saubere und einfache Lösung, so das Sie Ihre Druckluftwerkzeuge optimal nutzen können.

Hochdruck, Hydraulik Produkte:

Es gibt eine breite Produktpalette von Schnellkupplungen, die einem Arbeitsdruck von bis zu 4000 Bar standhalten. Maximale Sicherheit ist hier Voraussetzung. Zu finden ist diese Technik im Bereich der Windenergie oder Rettungsgeräten.

Schnellkupplungssysteme finden sich also in allen möglichen Anwendungsbereichen auf der ganzen Welt. Selbst bei Bohrungen auf dem Meeresboden kommt sie häufig zum Einsatz, um beispielsweise Öl zu fördern. Alle Komponenten sind so konzipiert, dass sie perfekt in einander greifen. Somit wird der Eintritt von Luft oder der Austritt von Flüssigkeit so gering wie möglich gehalten.